> Zurück

Kirchberg II: Ersigen 1 gewonnener ? Kirchberg 2 verlorene Punkte!

Jungi Roland 19.09.2014

Das kleine Derby bot am Donnerstagabend fast alles. Zum einem brachten die Gäste einen Zweitorevorsprung nicht über die Runden und zum anderen gab der Gastgeber nie auf und wurde mit dem letztlich verdienten 3:3-Ausgleich belohnt.

Die Kirchberger hatten sich viel vorgenommen und zeigten von Beginn weg auf, wer den Platz als Sieger verlassen wollte. Die Gäste nahmen resolut das Spieldiktat in ihre Füsse. Dabei setzte die Mannschaft von Trainer Ammann die Platzherren unter permanenten Druck. Dies zeigte Folgen in der 10. Minute. Gleich der erste Corner führte zur Kirchberger Führung. Rumasuglia schlich sich in optimale Position und köpfte wuchtig ein. Die Ersiger hatten sich noch nicht richtig vom Rückstand erholt, da schlug es nur drei Minuten später wieder hinter Torhüter Brunner ein. Burkhard schickte Mössinger auf die Reise, welcher dem gegnerischen Goalie das Nachsehen gab. Ausser einem indirekten Freistoss im Strafraum der Kirchberg konnten sich die Platzherren keine Strafraumszene notieren lassen. Die Partie war über längere Zeit von vielen individuellen Fehlern beidseits geprägt. Kurz vor der Pause zwang Torschütze Rumasuglia Torhüter Brunner zu einer guten Parade.  

Turbulente zweite Halbzeit

Duplizität der Ereignisse in Durchgang zwei beim ersten Tor. Die Ersiger bekamen die Möglichkeit ihren ersten Eckball zu treten. Michael Wegmüller bedankte sich per Kopf für den ihm eingeräumten Freiraum. Es kam nur sechs Zeigerumdrehungen noch besser für die Ersiger. Fabian Wegmüller düpierte Kirchberg Torhüter Joss mit einem haltbaren Freistoss aus gut 25 Metern Distanz. Die Partie, welche leider zusehends ruppiger wurde, sollte nach einer Stunde eine weitere Wende erhalten. Zuerst prüfte Rumasuglia die Standfestigkeit des gegnerischen Tores. Danach machte es Mannschaftskollege Mössinger besser. Erneut führte ein Konter zu einem Treffer. Doch die nun in Führungen liegenden Gäste machten die Rechnung ohne den Wirt und rechneten nicht mit der harten Gegenwehr der Platzherren, welche sich noch längst nicht geschlagen gaben. Elf Minuten vor Schluss setzte Aeberhardt den Ball an den Pfosten. Den Abpraller verwertete Leuenberger zum 3:3. Bis zum Schluss vermochte keines der beiden Teams, den möglichen Lucky-Punch zu setzen, sodass das Remis letztlich leistungsgerecht in Ordnung ging.  

Fussball – 3. Liga Gruppe 4  

Ersigen – Kirchberg         3:3 (0:2).

Moos. – 100 Zuschauer. – SR Burkhalter.

Tore: 10. Rumasuglia 0:1. 13. Mössinger 0:2. 50. M. Wegmüller 1:2. 56. F. Wegmüller 2:2. 61. Mössinger 2:3. 79. Leuenberger 3:3.

SC Ersigen: Brunner; Bieri, Fankhauser, M. Wegmüller, T. Wegmüller; Aeberhardt, Flühmann (74. Bodmer), Fiechter (63. Glauser), Kilchenmann; Rütti (67. Leuenberger), F. Wegmüller.

FC Kirchberg: Joss; S. Nyffenegger, Schwarzwald, Glauser, Shafshak; Burkhard, Lehmann, Rumasuglia, Linn; Mössinger, von Ballmoos (65. Plancic).

Bemerkungen: Pfostenschüsse: 60. Rumasuglia, 79. Aeberhardt.